Diakonat
Menü

Ständige Diakone der Erzdiözese Salzburg

Ausbildung

Elemente der Ausbildung zum Diakon:

1. Theologische Ausbildung (Universitäres Theologiestudium, Religionspädagogische Ausbildung oder Theologischer Kurs) Diese Ausbildung muss vor Beginn des Ausbildungskurses abgeschlossen sein.

2. Diözesaner Ausbildungskurs:

Die Diakonatsausbildung findet in 8-9 Blockseminaren pro Jahr  jeweils an Wochenenden durch 4 Jahre hindurch statt.

Themen:

  • Menschliche Bildung: Kommunikationstraining und Gesprächsführung, Persönliches Wachsen durch die Ausbildungsgruppe
  • Spirituelle Formung: Hinführung und Bestärkung zu einem geistlichen Leben, das dem Amt des Diakons entspricht; Klärung der Berufung
  • Pastorale Ausbildung: Einführung in die konkreten Aufgabenfelder in der Verkündigung, Liturgie, Caritas und Pfarrarbeit
  • Vertiefung spezifischer theologischer Themen


Die Ehefrauen sind zur Teilnahme an den Kurseinheiten eingeladen (…für Kleinkinder wird bei Bedarf Betreuung angeboten).

3. Ergänzend dazu erfolgt die Praktische Ausbildung und Einführung (meist) in der Heimatpfarre.

 Voraussetzungen für die Aufnahme in den Ausbildungskreis:

  • engagiertes Leben aus dem Glauben und dem Gebet
  • Integration und Mitarbeit in einer Pfarrgemeinde
  • Sozial-caritatives Engagement
  • physische und psychische Gesundheit
  • Teamfähigkeit
  • Lernfähigkeit
  • Bewährung im Beruf