Diakonat.at

Tag der Diakone am 19. Jänner 2020

Ein besonderes Vorbild für die Diakone ist der hl. Vinzenz von Saragossa - einer der großen frühchristlichen Märtyrerdiakone.

 

 

„Nicht nur der soziale Dienst, sondern die Verkündigung ist eure Kernkompetenz“, betonte der Bischofsvikar für die ständigen Diakone Gerhard Viehhauser in seiner Predigt zum Fest der Diakone. Im Gedenken an den heiligen Vinzenz von Saragossa feierten im Salzburger Dom dreißig Diakone mit einer feierlichen Messe ihren Tag. Anschließend ging es zum gemeinsamen Mittagessen und Austausch über den diakonalen Dienst.

„Es ist erhebend die Gemeinschaft der Diakone zu erleben und zu sehen, wie sie ihren Weg im Dienst an den Menschen gehen“, sagte Diakon Frank Walz im Anschluss an den Gottesdienst. „Unsere Berufung ist es, jedem zu helfen, seinen Glauben leben zu können“, ergänzte der Theologe. Natürlich wurde auch um „Nachwuchs“ für die Gemeinschaft der Diakone in der Erzdiözese Salzburg gebetet. Zurzeit bereiten sich acht Männer auf ihre Weihe im November vor. Der dreijährige Kurs beginnt im Herbst dieses Jahres wieder neu.

 

 

Zurück